Payza.com – keine PayPal-Alternative


Wie soll man zu seinem Geld kommen, wenn es bei Payza.com ist? Dieses Problem habe ich heute erfolglos probiert zu lösen. Heute habe ich einen Versuch unternommen, mein Guthaben auf mein Bankkonto zu überweisen. Leider war dies nicht von Erfolg gekrönt. Extra für meine PTC-Seiten angelegt, komme ich nun nicht weiter.


Nachdem ich die schon sehr hohe Überweisungsgrenze erreicht habe, konnte ließ sich die Überweisung nicht durchführen. Payza.com hat einfach die Überweisung für manche Länder deaktiviert.
Zwar soll das nicht dauerhaft sein, aber mich ärgert das schon. Ich habe um die 10,00 $ zu erreichen auch die letzte Neobux.com Auszahlung auf Payza.com auszahlen lassen und nun muss das Geld erst mal dort bleiben.Payza.com keine Überweisung
Knapp 25,00 $, die jetzt sinnlos rumliegen. Um meinen Ärger Luft zu machen und auch einfach rauszubekommen, wann die Banküberweisung wieder aktiviert wird, habe ich mal den Support angeschrieben. Mal schauen, was rauskommt. Wenn der Support ähnlich dem von PayPal.com arbeitet, werde ich wohl nie eine Antwort bekommen. Ein weiteres Problem war, dass ich die Anfrage in englischer Sprache stellen musste. Mit dem Google Translator und meinem mittlerweile recht guten Englisch, ist mein Anliegen wohl verständlich. Mit ein paar Ausrufezeichen habe ich wichtige Stellen hervorgehoben.

Eine Alternative ist natürlich das Geld für ein paar Weihnachtseinkäufe zu nutzen. Gerade Spielehersteller oder Game-Seiten akzeptieren öfters eine Payza-Überweisung. Damit ist Payza.com erst mal auf meiner Ausschlussliste gelandet und somit nicht zu empfehlen. Ich bin froh, dass ich keine größeren Summen angesammelt habe.
Vorerst bleibt wohl PayPal.com die Einzige, wenn auch etwas teure Variante, um im Paid4 Geld zu empfangen. Bei den Umfrage-Seiten ist mir die gute alte Banküberweisung auch ganz angenehm. Das bieten aber nur wenige Seiten an. Weitere Alternativen wie Moneybookers sind für mich auch nicht mehr relevant. Ich möchte mich auch nicht danach richten, was dem Seitenbetreiber am günstigsten ist. Am Ende stehe nämlich ich ohne das Geld da.

3 Kommentare zu “Payza.com – keine PayPal-Alternative

  1. Danke für diesen Selbstversuch. So bleibt mir dieser Ärger erspart.
    Und das du in einem paid4 Forum mal schaust und mit einem anderen User tauschst / tradest? Sehe sowas des öfteren in diversen Foren.

    • Leider bieten einige Paid4-Anbieter nur die Auszahlungsvariante an. Ich habe mich jetzt etwas Software für das Geld gekauft und konnte diese per Payza bezahlen. Dieses problem ist erstmal gelöst.

  2. Mosche,
    Also ich benutze schon seit einer ganzen Weile Payza und bekomme auch immer alles ausgezahlt, es hat wohl (oh ich sehe gerade der Post ist schon etwas in die Jahre gekommen) mal ein bisschen Probleme bei der Auszahlung gegeben, aber das ist schon lange Schnee von vorgestern.
    Wie Ihr seht, habe ich selbst auch eine „Bux“ Seite und wie gesagt eigentlich mit Payza null Problems, ich zahle einige User auch so aus, aber das meiste ist über Neteller(da gibts sogar ne kostenlose PrepaidMastercard mit der man Geld abbuchen kann) oder OKPay (was die Leute daran finden weiss ich auch nicht, auch wenn es da auch ne Mastercard gibt) natürlich biete ich auch Paypal an.
    So ich stöber noch ein bisserl auf Deinem Blog … dafür bin ich ja her gekommen … Bis gleich dann
    Gruessle Jens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

CAPTCHA-Bild

*